Das Grundwasser in Deutschland

ist zu stark mit Nitrat belastet. Der Grenzwert von 50 mg je Liter wird bei 28 Prozent der Mess-Stellen mit landwirtschaftlichem Nutzungseinfluss nicht eingehalten. Und dies ist schon seit Jahren so. Um den Forderungen der EU nachzukommen, planen die Ministerien für Landwirtschaft und Umwelt ein 7-Punkte-Programm. Wird damit alles endlich gut? Nein! Denn es dreht sich dabei nicht etwa um den Versuch, die Landwirtschaft zu extensivieren und umweltverträglicher zu machen. Vielmehr ist es ein Investitionsprogramm, um Gülle oder verschieben zu können, es geht dabei um technische Möglichkeiten der Ausbringung mit immer schwereren Maschinen oder um den Bau neuer Biogasanlagen. Dem Grundwasser wird damit wohl kaum geholfen und den Landwirten auch nicht.


Zurück

Die ÖDP Fürstenfeldbruck verwendet Cookies, um diese Website Ihren Bedürfnissen anzupassen. Zu den Cookie-Nutzungsbestimmungen