24.02.2014

ÖDP startet Bürgerdialog; Start am 26.2. in Olching mit dem Thema „Zukunftsfähige Innenstadtentwicklung“ (Kopie 1)

ÖDP startet Bürgerdialog; Start am 26.2. in Olching mit dem Thema „Zukunftsfähige Innenstadtentwicklung“
ÖDP-Europa-Spitzenkandidat Prof. Dr. Klaus Buchner kommt am 25.2. nach FFB – Thema: Umstrittenes Freihandelsabkommen TTIP


Die Ökologisch-Demokratische Partei (ÖDP) wird im  Zuge des Kommunalwahlkampfs 2014 drei Bürgerdialoge zu den Themenbereichen Ortsentwicklung, Verkehr und Energiewende im Landkreis Fürstenfeldbruck veranstalten. Zu diesen Bürgerdialogen ist die gesamte Landkreisbevölkerung  herzlich eingeladen. Nach einem Fachvortrag wird es eine Diskussion mit den Besuchern geben.


Außerdem wird der Spitzenkandidat der ÖDP zur Europawahl, Prof. Dr. Klaus Buchner (München), am 25. Februar um 19:30 Uhr im Rahmen einer KAB-Veranstaltung im Brauhaus Bruck, Augsburger Str. 41, über das umstrittene Freihandelsabkommen TTIP sprechen. Prof. Dr. Klaus Buchner konnte schon mit seiner Klage gegen den Lissabon-Vertrag einen Teilerfolg für die Demokratie in Europa erzielen. Jetzt sind unsere zivilgesellschaftlichen Erfolge in Gefahr – mit dem geplanten Freihandelsabkommen zwischen Europa und den USA. In allen Bereichen ist "gegenseitige Anerkennung" vorgesehen, das heißt: die jeweils geringeren Standards der USA oder der EU gelten auch im anderen Land. Für die EU könnte dies Gentechnik auf dem Teller, Hormonfleisch, Chlorhühner, das Aus für Generika, sowie die Aushebelung des Streikrechts und der Kollektivvertragsfreiheit bedeuten. Umgekehrt gibt es Bereiche, wo in den USA strengere Regulierungen gelten, deren Unterlaufen wiederum für EU-Konzerne schmackhaft wäre: Das ist der "Deal".
Nähere Informationen zu Prof. Dr. Klaus Buchner finden Sie hier: www.oedp-muenchen.de/wahlen/landtagswahl/prof-dr-klaus-buchner/
Am Mittwoch, den 26. Februar startet die Bürgerdialog-Reihe in Olching. Um das Thema „zukunftsfähige Ortsentwicklung und Ortsplanung im Ballungsraum München“ geht es um 19:30 Uhr im Restaurant Dalmacija-Grill, Heckenstr. 7. Der Siedlungsdruck, unter dem das Münchner Umland schon seit geraumer Zeit leidet, und der in den kommenden Jahrzehnten noch weiter zunehmen wird, stellt die Gemeinden in puncto Ortsplanung vor große Herausforderungen. Die lokalen ÖDP-Kandidaten werden über die Situation im Landkreis und seinen Orten sprechen. Der Architekt und Redakteur der ÖDP-Zeitschrift ÖkologiePolitik Günter Hartmann wird das Thema aus fachlicher Sicht und aus Sicht eines Münchners beleuchten.


Im 2. Bürgerdialog geht es um „Zukunftsfähige Verkehrspolitik und Mobilität“. Am Beispiel von Fürstenfeldbruck stellen die beiden Spitzenkandidaten der ÖDP in Fürstenfeldbruck, Dieter Kreis und Gunter Senf, dar, welche Ideen die ÖDP  gegen die Verkehrsprobleme auf lokaler Ebene hat. Auch vier Jahre nach dem Bürgerentscheid zur (bzw. gegen die) Deichenstegtrasse darf das Thema Umfahrung der Innenstadt und die Verantwortung des Stadtrates für ein zukunftsfähiges Verkehrskonzept nicht aus den Augen gelassen werden. Dabei stellen die beiden Kandidaten u.a. das ÖDP-Konzept zur Umfahrung der Hauptstraße in Fürstenfeldbruck sowie ihre Ideen zur Förderung des Radverkehrs in Bruck vor. Diese Veranstaltung beginnt am Donnerstag, 6. März um 19:30 Uhr im Wirtshaus Auf der Lände, Auf der Lände 2, in Fürstenfeldbruck.


Der dritte Bürgerdialog findet am Montag, 11. März um 19:30 Uhr in der Stadthalle Germering statt. Führende Experten aus der Region - Dr. Alexa Zierl (Die Grünen/ ZIEL 21), Gottfried Obermair (Freie Wähler),  Alfred Streicher (UBV), Claus Ehrenberg (Bund Naturschutz), Max Keil, (ÖDP/Parteifreie Bürger) sowie der Energiereferent der Stadt Landsberg, Wolfgang Buttner (ÖDP) diskutieren zum Thema „Energiewende im Landkreis – wir machen weiter!“ aus. Trotz oder gerade wegen des Zick-Zack-Kurses der Bundesregierung bei der Energiewende müssen auf lokaler Ebene erhöhte Anstrengungen unternommen werden, um auf lokaler Ebene das umzusetzen, was auf der großen politischen Bühne in Berlin schwierig umzusetzen scheint.


Außerdem sind im Kommunalwahlkampf noch geplant: Besichtigung des Kunststoff-Betriebs von Klaus Kühnlein (Mammendorf) und des Hofcafés von Landwirtin Karin Sepp (Germering). Zu beiden Veranstaltungen ergehen noch gesonderte Einladungen.